.video-container { position: relative; padding-bottom: 56.25%; padding-top: 30px; height: 0; overflow: hidden; } .video-container iframe, .video-container object, .video-container embed { position: absolute; top: 0; left: 0; width: 100%; height: 100%; }

Tagesgedanken - Telefonandachten

Die Tagesgedanken sind ein niederschwelliges Angebot unserer Kirchengemeinde in Zeiten der Pandemie. Menschen, die nicht digital vernetzt sind, können täglich kurze Andachten über das Telefon unter folgender Festnetznummer anhören:

07723 / 91151

Hier finden Sie die Tagesgedanken zum "Nachhören":

 
DATUM  AUDIO  LOSUNG  LEHRTEXT  SPRECHERiN 
02.03.2021 Psalm 119,66: Lehre mich rechtes Urteil und Erkenntnis, denn ich vertraue deinen Geboten. Jakobus 3,13: Wer ist weise und klug unter euch? Der zeige mir seinen guten Wandel, seine Werke in Sanftmut und seine Weisheit. Prädikantin Gabriele Sander-Bauer
01.03.2021 1.Mose 37,14: /Jakob sprach zu Josef:/ Geh hin und sieh, ob’s gut steht um deine Brüder und um das Vieh. Philipper 2,4: Ein jeder sehe nicht auf das Seine, sondern auch auf das, was dem andern dient. Pfarrer Dr. Lutz Bauer
28.02.2021 Jesaja 43,5: So fürchte dich nun nicht, denn ich bin bei dir. 2.Korinther 4,8-9: Wir sind von allen Seiten bedrängt, aber wir ängstigen uns nicht. Uns ist bange, aber wir verzagen nicht. Wir leiden Verfolgung, aber wir werden nicht verlassen. Wir werden unterdrückt, aber wir kommen nicht um. Pfarrer Dr. Lutz Bauer
27.02.2021 5.Mose 32,11: Wie ein Adler ausführt seine Jungen und über ihnen schwebt, breitete der HERR seine Fittiche aus und nahm sein Volk und trug es auf seinen Flügeln. Philipper 4,7: Der Friede Gottes, der höher ist als alle Vernunft, wird eure Herzen und Sinne in Christus Jesus bewahren. Prädikantin Gabriele Sander-Bauer
26.02.2021 Amos 4,13: Siehe: Der die Berge gemacht und den Wind geschaffen hat, der dem Menschen sagt, was er im Sinne hat – er heißt »HERR, Gott Zebaoth«. Johannes 17,6-7: /Jesus betet:/ Ich habe deinen Namen den Menschen offenbart, die du mir aus der Welt gegeben hast. Sie waren dein und du hast sie mir gegeben, und sie haben dein Wort bewahrt. Nun wissen sie, dass alles, was du mir gegeben hast, von dir kommt. Prädikant Peter Baake
25.02.2021 2.Samuel 22,3: Du bist mein Schutz und meine Zuflucht, mein Heiland, der du mir hilfst vor Gewalt. Römer 8,38-39: Ich bin gewiss, dass weder Tod noch Leben, weder Engel noch Mächte noch Gewalten, weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges, weder Hohes noch Tiefes noch irgendeine andere Kreatur uns scheiden kann von der Liebe Gottes, die in Christus Jesus ist, unserm Herrn. Prädikant Peter Baake
24.02.2021 3.Mose 26,5: Ihr sollt Brot die Fülle haben und sollt sicher in eurem Lande wohnen. Matthäus 14,20: Sie aßen alle und wurden satt und sammelten auf, was an Brocken übrig blieb, zwölf Körbe voll. Prädikant Peter Baake
23.02.2021 Jesaja 6,8: Ich hörte die Stimme des Herrn, wie er sprach: Wen soll ich senden? Wer will unser Bote sein? Ich aber sprach: Hier bin ich, sende mich! 2.Korinther 5,20: So sind wir nun Botschafter an Christi statt, denn Gott ermahnt durch uns; so bitten wir nun an Christi statt: Lasst euch versöhnen mit Gott! Prädikant Peter Baake
22.02.2021 1.Samuel 1,11: Hanna betete: HERR Zebaoth, wirst du das Elend deiner Magd ansehen und an mich gedenken und deiner Magd nicht vergessen? Lukas 1,46-48: Maria sprach: Meine Seele erhebt den Herrn, und mein Geist freuet sich Gottes, meines Heilandes; denn er hat die Niedrigkeit seiner Magd angesehen. Prädikantin Gabriele Sander-Bauer
21.02.2021 Psalm 102,26: Du hast vorzeiten die Erde gegründet, und die Himmel sind deiner Hände Werk. 1.Kointher 1,8: Jesus Christus wird euch auch fest machen bis ans Ende. Prädikant Peter Baake
20.02.2021 Jesaja 63,9: Der HERR erlöste sie, weil er sie liebte und Erbarmen mit ihnen hatte. Er nahm sie auf und trug sie allezeit von alters her. Lukas 15,5: Wenn er das verlorene Schaf gefunden hat, so legt er sich’s auf die Schultern voller Freude. Prädikant Peter Baake
19.02.2021 5.Mose 3,24: HERR, du hast angefangen, deinem Knecht zu offenbaren deine Herrlichkeit und deine starke Hand. Kolosser 1,27: Gott wollte kundtun, was der herrliche Reichtum dieses Geheimnisses unter den Völkern ist, nämlich Christus in euch, die Hoffnung der Herrlichkeit. Pfarrer Dr. Lutz Bauer
18.02.2021 1.Mose 18,3: Herr, hab ich Gnade gefunden vor deinen Augen, so geh nicht an deinem Knecht vorüber. Lukas 19,5: /Jesus sprach zu Zachäus:/ Ich muss heute in deinem Haus einkehren. Prädikant Peter Baake
17.02.2021 Psalm 65,6: Du bist die Zuversicht aller auf Erden und fern am Meer. 1.Johannes 2,2: Jesus Christus ist die Versöhnung für unsre Sünden, nicht allein aber für die unseren, sondern auch für die der ganzen Welt. Prädikantin Gabriele SanderBauer
16.02.2021 1.Könige 8,60: Alle Völker auf Erden sollen erkennen, dass der HERR Gott ist und sonst keiner mehr! Offenbarung 15,4: Wer sollte dich, Herr, nicht fürchten und deinen Namen nicht preisen? Denn du allein bist heilig! Ja, alle Völker werden kommen und anbeten vor dir, denn deine Urteile sind offenbar geworden. Pfarrer Dr. Lutz Bauer
15.02.2021 Richter 10,15: Die Israeliten sprachen zum HERRN: Wir haben gesündigt, mache du es mit uns, wie dir’s gefällt; nur errette uns heute! Lukas 15,7: So wird Freude im Himmel sein über #einen# Sünder, der Buße tut, mehr als über neunundneunzig Gerechte, die der Buße nicht bedürfen. Prädikant Peter Baake
14.02.2021 Psalm 29,11: Der HERR wird sein Volk segnen mit Frieden. Epheser 2,17: Christus Jesus ist gekommen und hat im Evangelium Frieden verkündigt euch, die ihr fern wart, und Frieden denen, die nahe waren. Pfarrer Dr. Lutz Bauer
13.02.2021 Psalm 67,2: Gott sei uns gnädig und segne uns.. Johannes 1,16: Von seiner Fülle haben wir alle genommen Gnade um Gnade. Prädikantin Gabriele Sander-Bauer
12.02.2021 Sprüche 3,7: Dünke dich nicht, weise zu sein, sondern fürchte den HERRN und weiche vom Bösen. Galater 6,4: Ein jeder prüfe sein eigenes Werk. Prädikant Peter Baake
11.02.2021 Micha 7,18: Wo ist solch ein Gott, wie du bist, der die Sünde vergibt und erlässt die Schuld denen, die geblieben sind als Rest seines Erbteils; der an seinem Zorn nicht ewig festhält, denn er hat Gefallen an Gnade! Römer 8,32: Gott hat seinen eigenen Sohn nicht verschont, sondern hat ihn für uns alle dahingegeben - wie sollte er uns mit ihm nicht alles schenken? Pfarrer Dr. Lutz Bauer
10.02.2021 Psalm 102,27: Himmel und Erde werden vergehen, du aber bleibst. Hebräer 13,8: Jesus Christus gestern und heute und derselbe auch in Ewigkeit. Prädikantin Gabriele Sander-Bauer
09.02.2021 Psalm 56,11: Ich will rühmen Gottes Wort; ich will rühmen des HERRN Wort. 2.Timotheus 1,14: Dieses kostbare Gut, das dir anvertraut ist, bewahre durch den Heiligen Geist, der in uns wohnt. Prädikant Peter Baake
08.02.2021 Richter 5, 31: Die den HERRN lieb haben, sollen sein, wie die Sonne aufgeht in ihrer Pracht! Johannes 17, 22: /Jesus betet:/ Ich habe ihnen die Herrlichkeit gegeben, die du mir gegeben hast. Pfarrer Dr. Lutz Bauer
07.02.2021 Jesaja 65, 1: Zu einem Volk, das meinen Namen nicht anrief, sagte ich: Hier bin ich, hier bin ich! Lukas 14, 23: Der Herr sprach zu dem Knecht: Geh hinaus auf die Landstraßen und an die Zäune und nötige sie hereinzukommen, dass mein Haus voll werde. Prädikant Peter Baake
06.02.2021 Hiob 42, 5-6: /Hiob sprach zu Gott:/ Ich hatte von dir nur vom Hörensagen vernommen; aber nun hat mein Auge dich gesehen. Darum gebe ich auf und bereue in Staub und Asche. Apostelgeschichte 9, 3-5: Saulus umleuchtete plötzlich ein Licht vom Himmel; und er fiel auf die Erde und hörte eine Stimme, die sprach zu ihm: Saul, Saul, was verfolgst du mich? Er aber sprach: Herr, wer bist du? Der sprach: Ich bin Jesus, den du verfolgst. Prädikant Peter Baake
05.02.2021 Psalm 56,10: Du hast meine Seele vom Tode errettet, meine Füße vom Gleiten, dass ich wandeln kann vor Gott im Licht der Lebendigen. Apostelgeschichte 12, 7: Und siehe, der Engel des Herrn kam herein und Licht leuchtete auf in dem Raum; und er stieß Petrus in die Seite und weckte ihn und sprach: Steh schnell auf! Und die Ketten fielen ihm von seinen Händen. Pfarrer Dr. Lutz Bauer
04.02.2021 Psalm 34,19: Der HERR ist nahe denen, die zerbrochenen Herzens sind, und hilft denen, die ein zerschlagenes Gemüt haben. 2.Korinther 1,5: Wie die Leiden Christi reichlich über uns kommen, so werden wir auch reichlich getröstet durch Christus. Prädikantin Gabriele Sander-Bauer
03.02.2021 Jeremia 16,20: Wie kann ein Mensch sich Götter machen? 1.Johannes 5,20: Wir wissen aber, dass der Sohn Gottes gekommen ist und uns Einsicht gegeben hat, damit wir den Wahrhaftigen erkennen. Und wir sind in dem Wahrhaftigen, in seinem Sohn Jesus Christus. Dieser ist der wahrhaftige Gott und das ewige Leben. Pfarrer Dr. Lutz Bauer
02.02.2021 Jesaja 55,11: Mein Wort wird nicht wieder leer zu mir zurückkommen, sondern wird tun, was mir gefällt, und ihm wird gelingen, wozu ich es sende. Apostelgeschichte 4,29-30: Gib deinen Knechten, mit allem Freimut zu reden dein Wort. Strecke deine Hand aus zur Heilung und lass Zeichen und Wunder geschehen durch den Namen deines heiligen Knechtes Jesus. Prädikantin Gabriele Sander-Bauer
01.02.2021 1.Mose 18,14: Sollte dem HERRN etwas unmöglich sein? Lukas 17,5: Die Apostel sprachen zu dem Herrn: Stärke uns den Glauben! Prädikant Peter Baake
31.01.2021 Letzter Sonntag nach Epiphanias. Predigttext: 2.Petrus 1,16-19. Pfarrer Dr. Lutz Bauer
30.01.2021 Psalm 145,10: Alle deine Geschöpfe sollen dich preisen, HERR, alle, die zu dir gehören, sollen dir danken! Hebräer 6,7: Die Erde, die den Regen trinkt, der oft auf sie fällt, und nützliche Frucht trägt denen, die sie bebauen, empfängt Segen von Gott. Prädikant Peter Baake
29.01.2021 Daniel 12,2: Viele, die im Staub der Erde schlafen, werden aufwachen, die einen zum ewigen Leben, die andern zu ewiger Schmach und Schande. Römer 6,23: Der Sünde Sold ist der Tod; die Gabe Gottes aber ist das ewige Leben in Christus Jesus, unserm Herrn. Pfarrer Dr. Lutz Bauer
28.01.2021 1.Mose 32,11: /Jakob sprach:/ HERR, ich bin zu gering aller Barmherzigkeit und aller Treue, die du an deinem Knechte getan hast. Lukas 19,9: Jesus aber sprach zu Zachäus: Heute ist diesem Hause Heil widerfahren, denn auch er ist ein Sohn Abrahams. Prädikant Peter Baake
27.01.2021 Jesaja 29,24: Die in ihrem Geist irren, werden Verstand annehmen, und die, welche murren, werden sich belehren lassen. Jakobus 1,5: Wenn es jemandem unter euch an Weisheit mangelt, so bitte er Gott, der jedermann gern und ohne Vorwurf gibt; so wird sie ihm gegeben werden. Prädikant Peter Baake
26.01.2021 Jeremia 23,29: Ist mein Wort nicht wie ein Feuer, spricht der HERR, und wie ein Hammer, der Felsen zerschmeißt? Lukas 12,49: /Jesus spricht:/ Ich bin gekommen, Feuer auf die Erde zu werfen; was wollte ich lieber, als dass es schon brennte! Prädikantin Gabriele Sander-Bauer
25.01.2021 Jeremia 30,11: Aber mit dir will ich nicht ein Ende machen. Ich will dich mit Maßen züchtigen, doch ungestraft kann ich dich nicht lassen. 1.Petrus 5,6: So demütigt euch nun unter die gewaltige Hand Gottes, damit er euch erhöhe zu seiner Zeit. Prädikant Peter Baake
24.01.2021 3. Sonntag nach Epiphanias. Predigttext: Ruth 1, 1-19a. Pfarrer Dr. Lutz Bauer
23.01.2021 Jeremia 32, 41: /So spricht der HERR:/ Es soll meine Freude sein, ihnen Gutes zu tun. Lukas 19,10: Der Menschensohn ist gekommen, zu suchen und selig zu machen, was verloren ist. Pfarrer Dr. Lutz Bauer
22.01.2021 Hosea 3,5: Die Israeliten werden umkehren und den HERRN, ihren Gott, suchen, und werden mit Zittern zu dem HERRN und seiner Gnade kommen in letzter Zeit. Philipper 2,13: Gott ist’s, der in euch wirkt beides, das Wollen und das Vollbringen, nach seinem Wohlgefallen. Pfarrer Dr. Lutz Bauer
21.01.2021 1.Mose 2, 7: Gott der HERR machte den Menschen aus Staub von der Erde und blies ihm den Odem des Lebens in seine Nase. Und so ward der Mensch ein lebendiges Wesen.  3.Johannes 1,2: /Johannes schreibt an Gaius:/ Mein Lieber, ich wünsche, dass es dir in allen Stücken gut gehe und du gesund seist, so wie es deiner Seele gut geht.  Pfarrer Dr. Lutz Bauer 

 

Tagesgedanken

Tagesgedanken sind Telefonandachten, die unter der Festnetznummer 07723/91151 abgerufen werden können. Hier die aktuelle Andacht:

Andachten vergangener Tage können sie hier "nachhören".

Seelsorge - Ansprechpersonen

Peter Baake (Integrationsbeauftragter, Kirchengemeinderat): 0151 / 1053 2404

Prof. Hannelore Frank (Kirchengemeinderätin): 07723 / 1597

Marion Röth (Kirchengemeinderätin): 07722 / 9160950 oder 0151 / 6405 5937

Gabriele Sander-Bauer (Diplompsychologin): 0157 / 3855 1263

Sollten wir im Gespräch sein, oder vorübergehend nicht erreichbar, sprechen Sie bitte auf den Anrufbeantworter bzw. die Mailbox, wir rufen dann so bald als möglich zurück.

Wochentexte

Die Wochentexte können als Faltblatt (PDF) hier heruntergeladen werden.

 

Sonntagstexte

Die Sonntagstexte können als Faltblatt (PDF) hier heruntergeladen werden.